Wie schläft Schulkind schneller ein

veröffentlicht am 1. Mai 2016 in Tipps für Eltern von

Eine Schlummerlampe kann Kinder helfen beim Einschlafen

Hat Ihr Schulkind Probleme beim Einschlafen? Besteht es darauf, dass das Licht nachts im Zimmer an bleibt? Dann fürchtet Ihr Kind sich vermutlich im Dunkeln. Eine einfache Lösung bietet eine Schlummerlampe, die nicht zu hell ist und den Schlaf Ihres Kindes nicht beeinträchtigt.

Viele Kinder haben abends und nachts Angst im Dunkeln. Diese Urangst kennen die meisten von uns. Wer hat sich in seiner Kindheit nicht vor den berühmten Monstern unterm Bett oder im Schrank gefürchtet? In Urzeiten folgte diese Angst einer konkreten Bedrohung durch Feinde, die nicht auf Anhieb zu erkennen waren. Die Dunkelheit erschwerte die Flucht. Die Angst eines Kindes vor der Dunkelheit ist eine ernst zu nehmende Angst, über die Eltern nicht hinweg schauen dürfen.

Ängste ernst nehmen und eine wohlige Atmosphäre schaffen

Kinder, die sich im Dunkeln ängstigen, haben ein erhöhtes Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit beim Einschlafen. Ein Schlummerlampe als Einschlaflampe ist ideal zum sanften Hinübergleiten in die Traumwelt. Eine Schlummerlampe ist nicht zu hell und schafft eine freundliche Atmosphäre. Eine Magische Laterne, die fröhliche Szenen an die Kinderzimmerwand wirft, hilft dem Kind seine Phantasien in frohe, positive Gedanken umzuwandeln.
Wacht das Kind nachts auf, muss es sich beim Gang zur Toilette nicht fürchten und kann seinen Weg gefahrlos und ohne zu stolpern antreten.

Eltern, die befürchten, dass das gedimmte Licht den Schlaf ihrer Lieblinge beeinträchtigen könnte, entscheiden sich am besten für ein Schlummerlampe mit Bewegungsmelder. Sie sind gut für Kinder geeignet, die sich zwar im Bett nicht fürchten, sondern wenn sie nachts aufstehen. Diese Einschlaflampen stellen Sie in drei verschiedene Stufen ein. Diese Art von Schlummerlampe stellen Sie dauerhaft „Aus“, „An“ oder auf „Bewegungsmelder“ um. Steht das Kind nachts auf, geht das Schlummerlicht an und das Kind muss nicht im dunklen Zimmer umher irren.

Anbringen der Schlummerlampe

Viele Schlummerlampen stecken Sie in die Steckdose. Es gibt aber auch Kinderlampen in Mond- oder Sternform, die Sie am besten nicht direkt über dem Kinderbett anbringen. So halten Sie den Elektrosmog für das Kind möglichst gering. Die Magischen Laternen, die Bilder an die Wand werfen, stellen Sie am Nachttisch auf. Das Kind kann die Magische Laterne auf die Art und Weise selbst ausstellen oder Sie  stellen diese nach dem Einschlafen aus.

Kinder, deren Ängste von den Erwachsenen ernst genommen werden, verzichten oft bald von ganz allein auf die Schlummerlampe. Liebevoll erfahren sie, dass ihre Angst unnötig ist und nach einiger Zeit verschwindet die Angst vor Monstern. Somit kann eine Schlummerlampe bei ängstlichen Kindern Wunder bewirken. Probieren Sie es aus.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare